Bannerbild
 
Drucken
 

Aktionstage "Zu Fuß zur Schule", "Landesweite Tage der Sichtbarkeit"

11. 11. 2019
Die IKB-Fred-Vogel war dabei!


Zum dreizehnten Mal hat das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. und der ökologische Verkehrsclub
Deutschland e.V. (VCD) Grundschulen und Kindergärten in ganz Deutschland aufgerufen, sich an
den diesjährigen Aktionstagen »Zu Fuß zur Schule und in den Kindergarten« zu beteiligen Auch die
IKB-Fred-Vogel, wird sich dieses Jahr zum 2. Mal mit einer Aktion beteiligen. Im Rahmen der
Aktionstage vom 21.Oktober bis 25.Oktober 20019, habe ich mit den Kinderrat-Kindern eine Aktion
durchgeführt, mit der wir Spaß an der Bewegung vermitteln und die Verkehrssicherheit trainieren
wollten. Im selben Zeitraum fanden auch die Landesweiten Tage der Sichtbarkeit in Brandenburg
statt.

 

23.10.2019 - Pünktlich Montagmorgen, 7.00 Uhr trafen sich die Kinderrat-Kinder vor der Fred-Vogel-Grundschule.
Natürlich waren alle super mit Reflektoren und Warnwesten ausgestattet. Bei unterstützender Musik,
mit dem extra zum Anlass der „Zu Fuß zur Schule“ - Aktion geschriebenen Liedes, verteilten die
Kinderrat-Kinder mit guter Laune Infoflyer an Eltern, Lehrer und Kinder. Viele, viele Kinder kamen
entweder zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule. Die Kinderrat-Kinder überprüften Fahrräder auf
Mängel, welche im Laufe der Woche tatsächlich behoben wurden. Wir zählten nebenbei auch
Radfahrer, die ohne Licht unterwegs sind. Täglich wurde, zu unserer Freude, diese Zahl immer
weniger. Zu Beginn fuhren noch über 60 Kinder ohne Licht. Am Mittwoch waren es noch knapp 40, am
Donnerstag 26 und am Freitag 24 Kinder, die ohne Licht fuhren.

 

Bei den Fahrradüberprüfungen fiel den Kindern auf, dass Roller auch ein guter Ersatz sind, aber oft
den Platz für Fahrräder in den Fahrradständern versperren.Wir Kinder vom Kinderrat wünschen uns nun für unsere Grundschule und für den Hort solche tollen Rollerständer.

 

Wir sind super stolz auf unsere Schule, dass so viele Kinder mit dem Fahrrad oder zu Fuß zur
Schule gekommen sind.

 

Natürlich wird auch wieder wie im letzten Jahr, die Klasse mit den meisten Radfahrern und
Fußgängern prämiert. In jeder Klasse hängt ein großer Stempelpass in der die ganze Klasse die
Anzahl der Radfahrer, Fußgänger, Buskinder und Autofahrer einträgt. Es bleibt spannend…welche
Klasse gewinnt? Die Auswertung läuft auf Hochtouren. Für die 1.-3. Klassen gibt es sogar einen
weiteren Wettbewerb. Um das Thema „Sichtbarkeit“ auch an die Kleinsten heranzutragen und das
Thema in den Unterricht zu integrieren, rufen das Netzwerk Verkehrssicherheit und die Kampagne
„Lieber sicher. Lieber leben“ alle Grundschulen in Brandenburg zur Beteiligung an einem
Plakatwettbewerb für die Klassenstufen 1 - 3 auf. Und natürlich ist Fred-Vogel mit dabei. Einige
Klassen haben in dieser Woche sehr schöne Plakate zum Thema Sichtbarkeit in der Dunkelheit, im
Klassenverband hergestellt.Am Montag, den 28.10.2019 bekam der Kinderrat der IKB-Fred-Vogel, Besuch von Anja Hänel vom
VCD. Bei einer Fragerunde konnten die Kinder viele Fragen stellen über die Aktion „Zu Fuß zur
Schule. Mit kleinen Experimenten, wurde den Kindern anschaulich, wie lang z.B. der Bremsweg eines
Autos ist. Sie erfuhren auch, was sie im Hinblick auf unsere Umwelt, ihre Gesundheit und natürlich
auch der eigenen Verkehrssicherheit, mit dieser Aktion erreicht haben.
Diese Aktion hat den Kindern so viel Spaß gemacht, dass wir das zu einer neuen Fred-Vogel-Tradition
werden lassen wollen.

 

Die Kinderrat-Kinder und Nicole Krieger

 
Fred-Vogel-Grundschule
 

Tieckstraße 38
15370 Fredersdorf-Vogelsdorf

 

Tel.: 033 439/ 835 610
Fax: 033 439/ 53 934

 
Veranstaltungen